Wir wollen uns mal ganz weit aus dem Fenster lehnen und springen über Europa rüber an die Grenze von Asien. Wie sieht die Welt als Skateboarder in einer Metropole wie Istanbul aus? Wir hatten die Gelegenheit einen jungen Mann darüber zu interviewen.

 

Werdet Ihr als Skateboarder in der Türkei ernst genommen?


Osman: 
Als wir angefangen haben, wurden wir nicht wirklich ernst genommen. Gegen 2008 aber, hat sich die Gesellschaft langsam an uns gewöhnt. Dennoch kommt es immer noch zu Komplikationen mit einigen Leuten, da sie nicht wirklich was mit Skateboards anfangen können.

Wann kamst Du zum ersten Mal mit einem Skateboard in Berührung? Wie war es?

Osman: In einem Film, als ich noch ein Kind war. Danach wollte ich natürlich so schnell wie möglich, dass meine Eltern mir ein Skateboard kaufen. Leider waren sie nur der Meinung, dass ich mich dadurch verletze. Nach ungefähr 10 Jahren, ist ein Skateboarder in unser Haus eingezogen. Eines Tages, hat er sein Board am Eingang liegen lassen und ich habe es mir geschnappt und bin den ganzen Tag damit gefahren. (Ich habe es natürlich wieder zurückgegeben 😀 )

Wo ist dein Lieblings Hotspot und wieso genau dort?

Osman: Ich mag am liebsten Besiktas Meydan. Hätte ich die Möglichkeit, wäre ich jeden Tag dort denn all unsere Freunde treffen sich dort. Die Gelegenheit sich mit Leuten aus dem Umfeld zu unterhalten und auszutauschen ist sehr groß. Fürs Boarden sind die Stufen und Ecken perfekt.

Wie sieht die Frauen Quote in der Szene aus?

Osman: Es kommt darauf an. Frauen, die einfach ein Skateboard in die Hand nehmen gibt es natürlich viele. Ich persönlich kenne 6 Frauen, die tatsächlich regelmäßig fahren und Tricks machen. Die Poser zähle ich nicht dazu 😀

Ist es schwer Sponsoren zu finden? Also für die, die es professionell machen wollen?

Osman: Um ehrlich zu sein: Ja, es ist schwer.  Aber wenn man wirklich was gut macht, finden sich immer Gelegenheiten, Unterstützungen zu bekommen. Als bestes Beispiel kann ich meinen Freund Adem Ustaoglu  erwähnen. Er skatet fast 7 Tage die Woche. Er hat auch einen Sponsor aber international kommt er damit nicht weiter. Also es ist schwer in der Türkei was mit Sponsoren zu erreichen, da es noch kein wirkliches Einkommen hat, wird es 2. ranging angesehen.

Welche Marken kannst du empfehlen?

Osman: Die Marke muss jeder für sich individuell herausfinden. Wenn ich im Moment ein neuen Set up setzten könnte, würde ich für den Deck Alienworkshop , Wheels Bones und für Schuhe Nike SB bevorzugen.

Hast du dir Verletzungen eingeholt? Waren auch schwere Verletzungen dabei?

Osman: Einmal, hab ich einen sehr dummen Trick versucht und hatte danach eine Platzwunde an der Augenbraue. Aber das war wirklich ein sehr sehr dummer Versuch :D. Ansonsten kann es schon vorkommen, dass man sich die Rippen verletzt oder sich die Finger bricht.  Aber wir haben uns schon daran gewöhnt. Das wichtigste ist das die Verletzungen dich nicht hindern sollten beim Skaten. Dann ist es nämlich sehr ernst.

Wie sieht es mit den Events aus?

Osman: Die Events haben sich auf jeden Fall zum Positiven entwickelt. Es gibt zwar verlockende Preise, aber ich würde gerne sehen, dass Skaterfirmen auch Mal was organisieren. Auch wenn es mittelmäßig ist, dennoch gibt es hier sehr viel Potenzial.

Was denkst du über die Olympiaden in Tokyo? Skateboard ist zum ersten Mal mit am Start.

Osman: Ich finde es lächerlich. Skaten sollte draußen stattfinden oder im Skatepark. Ein Juror kann nicht meine Leistungen so genau bewerten. Es gibt Tricks, die total bescheuert aussehen, jedoch sehr schwierig sind und umgekehrt Tricks, die sehr schwierig aussehen aber sehr einfach sind.

Welche sind deine liebsten Erinnerungen?

Osman: Jeder Tag ist besonders wenn man skatet.  Ich kann mir keine aussuchen im Moment, denn jede Erinnerung hat was Besonderes.

Zuletzt wollen wir wissen, was deine lieblings Tricks sind?

Osman: Definitiv der 360 Flip! Wenn man es gut hinbekommt, sieht es fantastisch aus.

Wir danken Osman für das informative Interview und wünschen ihm weiterhin viel Spaß und Erfolg als Skateboarder.

*Werbung da Verlinkung und Markierung

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

© 2018 Oh Zone – Lifestyle Blog All Rights Reserved.