© Oh Zone All rights reserved

Es ist laut, ein Getümmel, Menschen hetzen oder bleiben, wieso auch immer stehen. Sie nippen an ihren Kaffeebechern, hören Musik, telefonieren laut, versuchen die Bahn mit vollen Einkaufstaschen zu erreichen, sind genervt, gestresst, planen ihr nächstes Meeting im Kopf oder freuen sich auf ein Café-Date.

Ich brauche diese Hektik

Ich brauche diese Stadt, mit ihrer stickigen Luft. Die vollen Bahnen und großen Einkaufsläden. Ich brauche die verschiedenen Gesichter um mich herum, die 100 verschiedene Sprachen sprechen. Die großen Gebäude, die den Fortschritt symbolisieren und die kleinen Stadt-Parks, die alles wieder entschleunigen und romantisieren.

Ja, manchmal verstehe ich es selber nicht. Als eine eher introvertierte Person, die die Stille genießen kann, müsste mich eine Stadt eher abschrecken oder erschöpfen, aber das tut sie nicht. Ganz im Gegenteil. Ich ziehe meine Energie daraus. Gerade weil ich es ruhiger mag brauche ich die Stadt, die mir ab und zu in meine Fresse boxen muss, damit ich aus meiner Comfort Zone rausgekickt werden kann. Ja genau, in großen und fremden Städten, eine Comfort Zone zu entwickeln ist nicht leicht, aber genau das Liebe ich.

In meinem Gedankenwirwar, brauche ich diese Ablenkung, die mir nur eine Stadt geben kann. Außerdem spüre ich, wie nicht nur Städte wachsen und größer werden und ein neues Gebäude sich zum nächsten gesellt, nein auch in mir widerspiegelt sich das Wachsen wieder. Meine Gedanken und Ideen sind höher als jeder Wolkenkratzer in Frankfurt.

Seit zwei Jahren lebe ich nicht mehr in meiner Comfort Zone und pendle zwischen Hamburg, Berlin, Stuttgart und Frankfurt.

Seit zwei Jahren bin ich hin- und her gerissen, was dieses Thema angeht. Es lässt mich nicht los und sobald ich in einen Zug einsteige, was nebenbei gemerkt ziemlich oft passiert, taucht der Gedanke spätestens da wieder auf. Werde ich je wieder zurück zu meiner Comfort Zone finden? Will ich das? Vermisse ich es? Die Illusion? Den Geschmack? Das Gewohnte?  Die Stadt, die du kennst und liebst? Kann ich wieder zurück? Bin ich nicht schon längst darüber hinaus gewachsen? Würde es nicht bedeuten meine Reise zu beenden? Meine Reise zu mir selbst? Meine Reise ins Ungewisse. Nie zu wissen, wen man trifft und was einem erwartet. 

Wie geht es weiter?

Im Moment fühlt es sich falsch an für mich nach Stuttgart zurückzukehren. Das Gefühl lässt mich nicht los, dass ich woanders glücklicher werden könnte. Zeitgleich weiß ich aber auch, dass mich meine Familie vermisst und ich mein Glück auch bei ihnen in Vollkommenheit spüre. Doch der Drang Neues zu entdecken, sowohl in mir als auch, in einer neuen Stadt, ist im Moment größer.

Kennst Du das Gefühl in Dir, wenn Du auf einem Städtetrip bist? Eine neue Stadt zu entdecken, erleben  zu spüren und für vier Tage „Out of comfort Zone“ zu sein. Ja, genau so geht es mir auch. Nur das es sich nicht immer wie ein Städtetrip nach Mailand anfühlt. Im Gegenteil! Ich stürze mich manchmal aus Einsamkeit in die Tiefen meiner selbst.

Aber genau diesen Prozess brauche ich. Daraus ziehe ich meine Kreativität und ja, auch meine Kraft und große Städte helfen mir dabei, ohne es zu wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

© 2018 Oh Zone – Lifestyle Blog All Rights Reserved.