Lifestyle

4 alternative und nachhaltige Geschenkideen

Weihnachten steht vor der Tür und wieder einmal beginnt die Jagd auf Geschenke – gefühlt das ganze Jahr besteht daraus, irgendjemandem irgendein Geschenk zu machen, und die Suche nach dem Sinn des Lebens wird von der Suche nach Geschenkideen übertüncht.  

Dieses Jahr kommt auch noch C O R O N A ins Spiel. Unabhängig davon, dass wir uns gerade in einer weltweiten Pandemie befinden und gefühlt alles sich verändert hat, ist die Sache mit dem Verschenken gleich geblieben.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Menschen – Die, die coole Geschenke machen können und die, die es eher nicht so drauf haben. Falls du zur letzteren Gruppe gehörst, sage ich hiermit herzlichen Glückwunsch, du bist auf diesem Artikel gelandet und versprichst dir hier wohl dank dem Titel eine Idee für dein nächstes Geschenk? Dann legen wir mal gleich los:

4 Geschenkideen:

Grafikbild mit Geschenken
4 alternative und nachhaltige Geschenkideen Bildcredit: Canva

Ein Missy Magazine Abo

Print ist nicht tot. Print ist ein Zombie. Irgendwie interessant, aber auch nervig, weil sie ständig auf der Suche nach Gehirnen von Menschen sind, die lieber Online-Inhalte bevorzugen. Trotzdem geben wir es mal alle zu, ein Magazin in der Hand zu haben ist schon eine feine Sache, statt immer nur dieses *Slide* *Klick* *Slide* *Teilen*.

Mit einem Missy Abonemment unterstützt du feministischen Journalismus und Willkommen im Patriarchat wir brauchen einfach viel mehr feministischen Journalismus, der auch finanziert werden muss und nebenbei machst du ein:er Freund:in eine Freude.

Wiederverwendbare und waschbare Abschminkpads

Macht es nicht wie ich und bestellt sie nicht über Amazon. Ich gehöre zu den Menschen, die ein Baum pflanzen und dabei 100 tote Bäume im Keller verstecken. Wie bezeichnet das auch Weihnachten das Fest der toten Bäume ist. Um ein Ausgleich zu schaffen, sollten wir für jeden abgeholzten und geschmückten Baum ein nachhaltiges Geschenk verschenken.

Ich bin wirklich begeistert von den superweichen Wattepads und vergesst mal die Tatsache, dass die wirklich umweltschonend sind. Sie sind auch noch so comfy und weich und soooooo soooo viel besser als die herkömmlichen Wattepads. Also schenkt euren Skincare-Verrückten Freund:innen doch wiederverwendbare Baumwoll-Wattepads (Der Online-Shop dient nur als Beispiel).

Ein Tagebuch

Als ich meine Notizen zu diesem Artikel durchgeschaut habe, dachte ich nur “Wie komme ich jetzt auf ein Tagebuch?” Der Gedanke, Gedanken festzuhalten, fasziniert mich, seitdem ich Oh Zone habe und mich damit beschäftigte. All die Jahre hat mir etwas gefehlt und durch das schreiben konnte ich meine innere Stimme finden. Ich glaube, ein Tagebuch zu verschenken ist ein deeper Akt und du schenkst der Person so viel mehr als nur ein leeres „Buch“ :).

Töpferkurs & Co

Wenn ich so mein Geschenkeverhalten analysiere, dann verschenke ich nur Dinge, von denen ich auch einen Vorteil habe. Selbstloser zu werden nehme ich mir dann für nächstes Jahr vor. Ich liebe es, gemeinsame Aktivitäten zu verschenken. Vor Corona standen Konzerte ganz oben auf meiner Liste. Aber jetzt switchen wir auf ein gemeinsamen Puzzle-Abend um, ein Schachbrett oder doch ein Töpferkurs (gibt es jezt übrigens auch online).

Ich hoffe, wir können nächstes Jahr auch wieder Konzerte auf unsere Wunschliste setzen 🙂 Bis dahin malen und backen wir uns noch durch diese Monate,

Ich hoffe, diese Geschenkideen konnten euch helfen. Was verschenkt ihr gerne an Weihnachten?

// Dieser Artikel ist nicht gesponsert //

Leave a Reply